Winfried Hennes

Winfried Hennes

Die erste Kamera, mit der ich im Kindesalter fotografieren durfte, war die Voigtländer Vito B meines Vaters. Das Interesse an der Fotografie ließ allerdings schnell wieder nach und wurde etliche Jahre später durch einen Kollegen bei der Bundeswehr wieder geweckt.

Die erste Spiegelreflexkamera war eine Fujica ST901, die dann später durch eine Contax 139 Q ersetzt wurde. Nachdem die Contax incl. 2-er Objektive durch Sandeinwirkung an der kalifornischen Pazifikküste unbrauchbar geworden war, kam 1989 eine Minolta Dynax 7i in die Fototasche, die bis 2008 im Einsatz war.

Durch die immer dominanter werdende Digitaltechnik und die Übernahme des Minolta Fotobereichs durch die Fa. Sony kam dann in 2008 der Wechsel zu Sony, erst eine A700 mit APSC Sensor, dann in 2009 eine Sony A900 mit KB Sensor. Mit dem Sony System bin ich allerdings nicht richtig warm geworden. Zudem wurde 2013 das E-Mount System eingeführt und bedeutete Stillstand bei den Innovationen für das von Minolta übernommene A-Mount System.

Einhergehend mit der technischen Neuausrichtung bei Sony und dem Wunsch nach einer kompakteren und leichteren Ausrüstung wuchs die Entscheidung heran, den Wechsel in Richtung spiegelloser Kamera zu starten. Nach intensiver Suche fiel die Wahl auf das X-System der Fa. Fujifilm, sozusagen back to the roots der analogen SLR Anfangszeit.

Als fotografische Schwerpunkte haben sich im Laufe der Jahre Landschafts-, Natur- und Architekturfotografie herauskristallisiert. Als neues Betätigungsfeld habe ich in den letzten 2 Jahren das Thema Menschen für mich entdeckt.

Best of Winfried

Nachricht an Winfried

    ätsch...